Das wichtigste Thema der SEO-Branche sind sicherlich die Algorithmus-Updates von Google. Von soliden Fakten bis zu wilden Spekulationen gibt es verschiedenste Meinungen zu den Auswirkungen jedes neuen Updates. Hier zeigen wir euch die wichtigsten Updates der vergangenen Jahre.

Panda 2011

Das Panda-Update kam 2011 als Antwort auf alle Websites, die für das reine Ranking erstellt wurden. Nach der Implementierung konzentrierte sich der Suchalgorithmus mehr auf die On-Page-Optimierung und die Qualität der Inhalte. Mit anderen Worten, er filterte die Websites heraus, die den Nutzern relevante Informationen zur Verfügung stellten. Die Arten von Websites, die von dieser Aktualisierung betroffen waren, waren Affiliate-Websites, die für die Verlinkung zu anderen Seiten konzipiert waren. Ebenso litten Websites von geringer Qualität, die zwar irrelevante Informationen enthielten, aber dennoch die in den Suchanfragen verwendeten Schlüsselwörter.

Venice 2012

Die Aktualisierung im Venice-Update führte die Entwicklung des Algorithmus weiter, da genauere Suchergebnisse erforderlich waren. Dazu wurde nun die, den IP-Adressen zugehörigen Orte mit im Ranking berücksichtigt. So wurde versucht eine höhere Relevanz der Suchergebnisse zu erreichen.

Penguin 2012

Das Penguin-Update hat die Linkbuilding-Strategien neu definiert und die SEO-Macher dazu gebracht, sich bei Backlinks und Linkbuilding etwas mehr Mühe zu geben. Google war durch das Update in der Lage, gekaufte Links von organisch entstandenen Links zu unterscheiden.

Falls die Suchmaschine diese künstlich generierten Links fand, arbeitete Google gegen sie und bestrafte ihre Position in der Suchanfrage mit einem negativen Wert. Infolgedessen verschwanden viele Websites mit künstlichen Links aus den Suchergebnissen, nachdem Penguin veröffentlicht wurde. Seit Penguin ist es nötig eine umfassende Linkbuilding-Strategie auszuarbeiten, die einfache Masse an Links erzielt nicht mehr die gewünschten Ergebnisse.

Pirat 2012

Die letzte Aktualisierung von 2012 im Suchmaschinen-Algorithmus war Pirate. Das Piraten-Update sollte die Verbreitung urheberrechtlich geschützter Inhalte im Web stoppen.

Hummingbird 2013

Diese Aktualisierung war aufgrund der zunehmenden Anzahl von Suchanfragen mit Hilfe der Sprachsuche notwendig. Sie soll den logischen Algorithmus der Worterkennung verbessern und außerdem die Suchmaschine auf den gesamten Satz und nicht nur auf bestimmte Wörter konzentrieren.

Die Auswirkung der Aktualisierung von Hummingbird bestand darin, dass die SEO-Texter zur Optimierung natürliche Sprache statt zu anspruchsvoller Wörter verwenden mussten.

Pigeon 2014

Das Pigeon-Update ergänzte das Venice-Update und verbesserte die Lokalisierung der Suchergebnisse sowohl auf Google Maps als auch auf den Seiten. Die große Neuerung in diesem Update waren genauere Ergebnisse und organische Ranking-Faktoren, die nun stärkeren Einfluss auf das Ranking nahmen.

HTTPS/SSL 2014

Sicherheit war für Google schon immer eine Priorität. Um Webmaster zur Implementierung des HTTPS-Protokolls anzuregen, beschloss die Suchmaschine, bei den Suchanfragen denjenigen Websites eine leichte Priorität einzuräumen, die HTTPS/SSL korrekt angewendet haben.

Mobile 2015

Eine der am meisten diskutierten und wichtigsten Aktualisierungen der Suchmaschine war die Aktualisierung Bewertung der Mobil-Kompatibilität der Seiten. Zum Zeitpunkt der Anwendung dieses Updates kam mehr als die Hälfte der Suchanfragen von mobilen Geräten – dieser Schritt war also logisch, hat die SEO-Macher aber völlig unvorbereitet getroffen.

Das eigentliche Problem bestand darin, dass bis 2015 nicht so viele Websites tatsächlich mobilfreundlich waren. Dieses Update gab denjenigen Websites eine besseres Ranking, die anpassungsfähig für mobile Geräte waren. Auch wenn die Änderungen in der Rangfolge nicht so abrupt und schnell erfolgten, beschädigte das Update das Ranking vieler, nicht optimierter Seiten. Diese Aktualisierung könnte jedoch einer der Gründe dafür sein, dass wir heute so viele mobil-optimierte Websites haben.

RangBrain 2015

Die Aktualisierung des RankBrain-Algorithmus hängt damit zusammen, wie Google Anfragen behandelt. Es wurde entwickelt, um die Suchergebnisse nicht nur auf der Grundlage von Wörtern oder des gesamten Satzes, sondern auch auf der Grundlage der vorherigen Suchanfragen zu verbessern.

Das Update ermöglichte es Google, bessere Übereinstimmungen zwischen den Suchergebnissen und den Suchanfragen der Nutzer zu erzielen. Auch heute noch ist es unerlässlich, ihre Website durch relevante und qualitativ hochwertige Inhalte zu optimieren.

Possum 2016

Das Possum-Update kam im September 2016 und sollte die lokale Suche verbessern und lokale Suchergebnisse filtern. Diese Aktualisierung glich die Suchergebnisse aus und beschloss, verschiedene Orte auf der Grundlage ihres Standorts und der Art und Weise, wie die Anfrage von den Nutzern formuliert wurde, aufzudecken. Tatsächlich half es Unternehmen, die im organischen Ranking nicht gut abschnitten, ihre Position bei der lokalen Suche zu verbessern.

Speed 2018

Als dieses Update implementiert wurde, kamen mehr als 65% der Suchanfragen von mobilen Geräten. Dies führte zu einer ergänzenden Aktualisierung der Aktualisierung von 2015. Die Speed Aktualisierung ab 2018 unterstreicht die Bedeutung optimierter und schnell ladender Websites. Dies soll es den Nutzern ermöglichen, auf alle Informationen in weniger als einer Sekunde zuzugreifen. Das Ergebnis war die Verbesserung des Rankings von Websites, mit möglichst schnellen Ladezeiten. Um zu sehen, wie gut Ihre Website oder Ihre Webseiten im Seitengeschwindigkeitstest abschneiden, hat Google ein Online-Tool entwickelt.

Medic 2018

Diese Medic Aktualisierung hat 2018 einiges Aufsehen erregt und hatte deutliche Auswirkungen auf das Ranking vieler Seiten. Am stärksten Betroffen waren Websites aus dem medizinischen Sektor, es waren aber auch andere Seiten betroffen. Es ist unklar, was der genaue Zweck des Medic Updates war.

BERT – 2019

BERT kommt von Bidirectional Encoder Representations for Transformers. Es ist laut Google die größte Änderung des Algorithmus in den letzten fünf Jahren und wirkt sich auf jede zehnte Suche aus. Das Kernstück dieses Updates ist eine auf neuronalen Netzen basierende Technik zur Verarbeitung natürlicher Sprache.

Das BERT kann den vollständigen Kontext eines Wortes herausfinden, indem es sich die Wörter vor und nach dem Wort ansieht. Es verwendet den Kontext und die Beziehungen aller Wörter in einem Satz, anstatt eines nach dem anderen in der Reihenfolge. Das bedeutet eine große Verbesserung bei der Interpretation einer Suchanfrage und der dahinter stehenden Absicht.

Wenn Sie noch mehr Fragen zum Thema Google-Updates und deren Auswirkungen haben, melden Sie sich gerne bei den Open Research Society SEO Spezialisten.